Wir freuen uns, dass die Simmernschule für das Projekt der ABC Flüchtlings- kinderklasse, dokumentiert in unserem bewegenden Film "Jetzt, nicht irgend­wann!", am 28.1.2013 mit dem "Licht­blicke Preis" der Stadt München durch Herrn Ober­bürger­meister Ude aus­ge­zeichnet worden ist. Der "Lichtblicke Preis" würdigt engagierten Einsatz gegen Fremden­feindlich­keit und für ein fried­liches Zusammen­leben von Menschen unter­schiedlicher Kulturen in München.

Im Schuljahr 2011/2012 wurde an der Münchner Sim­mern­schule eine bisher bayernweit einmalige altersgemischte ABC-Klasse für Flüchtlingskinder eingerichtet, die mangels Deutschkenntnissen dem Unterricht in Regelklassen noch nicht gewachsen waren. Zur Unterstützung dieser Klasse förderte die MAK Stiftung einen unterrichtsbegleitenden ABC- und Lesebefähigungskurs, um die Deutsch­kennt­nisse der Kinder durch individuelle Förderung möglichst schnell zu verbessern.

Der sehr engagierten Lehrerin dieser ABC-Klasse, Frau Dr. Weiß, gelang es, den renommierten Filmemacher Wolf Gaudlitz für die Idee zu gewinnen, die vielschichtige Prob­lematik dieser Flüchtlings­kinderklasse mit einem eigenen „Filmworkshop“ zu dokumentieren. Mit Hilfe einer An­schub­finanzierung durch die MAK Stiftung und Unterstützung durch weitere Sponsoren konnte dann tatsächlich eine ca. 60-minütige bewegende Dokumentation mit dem Titel „Jetzt, nicht irgend­wann!“ über diese ABC-Klasse realisiert werden.

Mit diesem Filmdokument erhalten alle Beteiligten bewegendes An­schauungs­material, um die vielschichtige Problematik von Flüchtlingskindern an unseren Schulen zu erfassen. Zudem zeigt es die dringende Notwendigkeit sofortiger, gezielter Unterstützung. Außerdem bietet der Film eine eindrucksvolle Momentaufnahme der porträtierten Kinder, ihres persönlichen Hinter­grunds und ihrer Zukunftsvorstellungen. So wird die spannende Möglichkeit geschaffen, diese Flüchtlingskinder in ihrem Werdegang auch über die nächsten Jahre zu erleben.